webleads-tracker

Home > Pressemitteilungen 2014 > Automatisierte Vertriebslösungen für Marketing und Konstruktion

TraceParts veranstaltete mit seinen Partnern die „6. eCatalog Conference“.

 

St. Wendel, Amberg, 30. April 2014 – Bauteile-Hersteller mit hoher Teilevielfalt und erklärungsbedürftigen technischen Produkten stehen im Weltmarkt vor der großen Herausforderung „gefunden zu werden“ und detaillierte Informationen über ihre Produkte möglichst schnell an Konstrukteure und Architekten zu übermitteln. Hier sind automatisierte Lösungen gefragt. Die veranstaltenden Partner der „eCatalogConference“ entwickeln solche Lösungen, die man jetzt bei der sechsten „eCatalog Conference“ im Golf-Hotel St. Wendel präsentierte.

„Wir wollen Verkaufsförderung durch effiziente Unterstützung der Kundenprozesse erreichen. Ziel ist es, die Prozesse zu automatisieren. Eine schnelle Reaktionszeit ist nämlich das beste Marketing“,

erläuterten die veranstaltenden Partner die Intention der Konferenz. Das Besondere dabei sei die Kombination der Produktpräsentation im Sinne des Marketings, ergänzt um technisch geprüfte CAD-Dateien aus der Produktkonfiguration.

 

Die Geschäftsführer, von links: Christian Baumgärtner (TraceParts), Axel Biewer (Plan Software), Herby Tessadri (crossbase) und Achim Angel (KiM)Die Geschäftsführer, von links: Christian Baumgärtner (TraceParts), Axel Biewer (Plan Software),
Herby Tessadri (crossbase) und Achim Angel (KiM). Foto: Gog Concept

 

 

TraceParts und ihre Partner KiM, Plan Software und crossbase gehören zu den führenden europäischen Dienstleistern im Bereich elektronischer Produktkataloge und vertriebsunterstützender Software. Jeder Partner hat dabei ein Spezialgebiet: KiM legt ihren Schwerpunkt auf Konstruktionsdaten und CAD-Modelle, TraceParts aus Amberg bietet eine Portallösung für Konstrukteure zur Generierung von Sales-Leads und eMarketing Lösungen an, um Anbieter und Abnehmer zusammenzubringen, crossbase aus Böblingen entwickelt PIM Datenbanken für das Marketing und elektronische Kataloge, während sich Plan Software aus Saarbrücken auf Konfiguratoren spezialisiert hat.

 

80 Führungskräfte aus 38 europäischen Firmen informierten sich in St. Wendel über neue, elektronische Lösungen bei Marketing und Konstruktion. Mit dabei waren Weltfirmen wie Siemens, Phoenix Contact, Hilti, ZF Friedrichshafen, Schüco, warema oder item. Moderator Dr. Müller war nicht überrascht von der sehr guten Besucherresonanz:

„Unsere Vorträge sind von Praktikern für Praktiker. So können die Gäste live erleben, was man mit Software machen kann. Zudem ermöglicht das Netzwerk der Partner effiziente, abgestimmte Lösungen.“

 

Wie die Technologien in der Praxis funktionieren, zeigten Referenten von fischerwerke GmbH, Schöck Bauteile GmbH, ZIEHL-ABEGG SE und PHOENIX CONTACT GmbH in ihren Vorträgen auf.

 

Zudem nutzen die Partner die Möglichkeit in einer begleitenden Fachausstellung ihre neuesten Produkt und Services zu präsentieren. TraceParts präsentierte dabei erstmalig der Öffentlichkeit seine neue Software TraceParts Enterprise zur Reduzierung der Kosten im Zukaufteil-Management direkt in der Konstruktionsphase.

 

Christian Baumgärtner, Geschäftsführer der TraceParts GmbH, war nach der Konferenz sehr zufrieden:

„Die Teilnehmer der Konferenz bewerteten diese wieder zu 97% mit sehr gut. Einen großen Dank möchte ich auch an unsere Kunden aussprechen, welche in ihren Präsentationen immer detailliert zeigen welche Gründe sie zur Zusammenarbeit mit uns veranlasst haben und welche Optimierung/Einsparungen sie mit unseren Lösungen in kurzer Zeit erzielten. Darin erkennen auch die Fachbesucher immer wieder ähnliche bzw. gleiche Problemstellungen welche sie in ihrem Unternehmen noch nicht gelöst haben.”

 

Weiterführende Links

eCatalog Conference Website

Informationen zu TraceParts Enterprise

 

Impressionen von der eCatalog Confernce im Video

 

Über TraceParts

TraceParts ist ein weltweit führender Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem technischen Bereich, der bereits seit über 20 Jahren fortschrittliche Geschäftssoftwarelösungen anbietet. Hierzu werden leistungsstarke webbasierte Produkte und Services eingesetzt, wie CAD-Bauteilbibliotheken, elektronische Datenkataloge und Produktkonfiguratoren, die Bauteilherstellern bei ihrer Marketingpräsenz unterstützen, indem der Wert bereits existierender digitaler Daten erweitert wird.
Das kostenlose CAD-Portal TracePartsOnline.net steht Millionen von CAD-Nutzern kostenlos zur Verfügung. Es umfasst Hunderte Anbieterkataloge und mehr als 100 Millionen CAD-Modelle und Produktdatenblätter, die sich für Produktentwicklungs-, Einkaufs-, Herstellungs- und Wartungsprozesse eignen. Weitere Informationen über TraceParts finden Sie auf der Website www.traceparts.com

Aktuelles




Monatliche Updates über neu verfügbare CAD-Modelle auf der TraceParts CAD-Plattform erhalten

Jetzt registrieren!