webleads-tracker

Home > Pressemitteilungen 2014 > Neukunden-Gewinnung und Servicemehrwert durch CAD-Katalog

Phoenix Contact sieht sich darin bestätigt, in TraceParts den richtigen Partner im Bereich der CAD-Bibliotheken gefunden zu haben.

Phoenix Contact logoAmberg, Deutschland, 23. September 2014 – Seit November 2010 publiziert Phoenix Contact über 8.000 Produkte seiner Steckverbinder-Produktlinie Combicon auf der Online-Plattform TracePartsOnline.net. Zeit, ein kurzes Resümee zu ziehen.

 

Dem Projekt „3D Katalog bei TraceParts“ standen seitens Phoenix Contact mehrere Zielvorgaben gegenüber. Dazu gehörten eine Erhöhung der Produktsichtbarkeit, die Servicegradsteigerung für Kunden, die Standardisierung von CAD-Modellen, der generelle Support mit CAD-Daten samt 3D Viewing, sowie die Entlastung der internen Abteilungen.

 

Als Zielgruppe definierte der Projektverantwortliche, Jens-Uwe Henkel, Entwickler, Konstrukteure und Techniker beim Kunden, potentielle Neukunden sowie Distributionspartner und das „Global Sales Network“ von Phoenix Contact selbst.

 

Phoenix Contact CAD-Bibliothek

 

Dreieinhalb Jahre nach Realisierung des Projektes „3D Katalog bei TraceParts“ sieht sich Phoenix Contact darin bestätigt, den richtigen Schritt getan zu haben.

„Die unkomplizierte Zusammenarbeit, eine schnelle Umsetzung und der professionelle Support zeigen uns, mit TraceParts den richtigen Technologiepartner gefunden zu haben, der unsere vielfältigen Zielvorgaben wunschgemäß umsetzen konnte“,

so Jens-Uwe Henkel, Product Marketing Combicon.

 

Der CAD-Katalog bietet Phoenix Contact vielfältige Vorteile. Für die Kunden stellen die Möglichkeit des Online-3D-Viewings und der Online-CAD-Download in allen gängigen CAD-Formaten einen echten Mehrwert dar. Dieser Mehrwert nährt die Kundenzufriedenheit und stärkt somit die Kundenbindung. Über die Verfügbarkeit der Komponenten innerhalb des TraceParts Publishing Networks, mit einer Reichweite von über 8,5 Millionen Anwendern, steigt zudem die Sichtbarkeit der Komponenten weltweit. Allein durch dieses stetig wachsende Netzwerk von neuen TraceParts Partnerportalen erschließen sich für Phoenix Contact weitere Absatzmärkte.

 

Die Möglichkeit der genauen Datenanalyse über das TraceParts Online-Reporting-Tool, welche Komponenten, wann, wo, von wem und in welcher Häufigkeit geladen wurden, eröffnet außerdem die Möglichkeit, das Nutzerverhalten als Frühindikator für strategische Entscheidungen heranzuziehen.

 

„Bei einer gezielten Analyse der TraceParts Statistik-Daten stellten wir fest, dass nur ein Bruchteil der deutschen TraceParts Anwender, die ein CAD-Modell geladen haben, auch in unserem CRM-System erfasst waren.“, so Jens-Uwe Henkel. „Dies bedeutet, dass nahezu alle neuen Kontakte, die wir über die CAD-Downloads generieren, potentielle Neukunden sind. Eine Erweiterung und Aktualisierung der zum Download bereit gestellten Komponenten kann da nur die einzig logische Schlussfolgerung sein.“

so Henkel weiter.

 

Über Phoenix Contact

Die Phoenix Contact GmbH & Co. KG ist ein weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Vor mehr als 90 Jahren in Deutschland gegründet, umfasst das große Produktspektrum Komponenten und Systemlösungen für die Energieversorgung inklusive Wind- und Solar, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau.. Phoenix Contact ist eine global agierende Unternehmensgruppe mit rund 13.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen kann auf 50 eigenen Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in weiteren 30 Ländern verweisen. Ausführliche Informationen zu Phoenix Contact finden sie auf der Website des Unternehmens (www.phoenixcontact.com).

 

Über TraceParts

TraceParts ist ein weltweit führender Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem technischen Bereich, der bereits seit über 20 Jahren fortschrittliche Geschäftssoftwarelösungen anbietet. Hierzu werden leistungsstarke webbasierte Produkte und Services eingesetzt, wie CAD-Bauteilbibliotheken, elektronische Datenkataloge und Produktkonfiguratoren, die Bauteilherstellern bei ihrer Marketingpräsenz unterstützen, indem der Wert bereits existierender digitaler Daten erweitert wird.
Das kostenlose CAD-Portal TracePartsOnline.net steht Millionen von CAD-Nutzern kostenlos zur Verfügung. Es umfasst Hunderte Anbieterkataloge und mehr als 100 Millionen CAD-Modelle und Produktdatenblätter, die sich für Produktentwicklungs-, Einkaufs-, Herstellungs- und Wartungsprozesse eignen. Weitere Informationen über TraceParts finden Sie auf der Website www.traceparts.com

Aktuelles




Monatliche Updates über neu verfügbare CAD-Modelle auf der TraceParts CAD-Plattform erhalten

Jetzt registrieren!