webleads-tracker

Boutet logoWenn ein Unternehmen über Jahrzehnte hinweg Bestand hat, zeugt dies von einer meisterlichen Fähigkeit zur Innovation und der Aufmerksamkeit gegenüber den Bedürfnissen seiner Zeitgenossen.

 

Bei dem Unternehmen BOUTET müsste man jedoch eher schon von Jahrhunderten sprechen! Der Juwelier Edouard Noël Boutet war zunächst Lieferant der Manufacture Royale d’Armes de Versailles (Waffenhersteller in Versailles)… Es dauerte bis zum Beginn des letzten Jahrhunderts, bis René Boutet die „Manufacture de Matières Plastiques René Boutet et Compagnie“ gründete und sich auf die Herstellung von Industriegriffen spezialisierte.

 

Seit mehr als 80 Jahren also arbeitet das Unternehmen mit dem damals neuen „Melamin“, und ist heute Spezialist für Befestigungsteile und -komponenten. Die Produktpalette hat sich im Gleichschritt mit den industriellen Bedürfnissen entwickelt: Griffe, Knopfgriffe, Hebel und Arretierstifte, sowie Schnellspanner… Das Unternehmen hat seinen Sitz in Saint Ouen sur Seine (Departement 93).

 

Oft kopiert, doch nie erreicht

Seit dem Jahre 1950 ist BOUTET der erste weltweite Hersteller von Industriegriffen jeglicher Form. Das Unternehmen bot ebenso als Erster ein Sortiment von Griffen aus rostfreiem Edelstahl in Nirosta-Ausführung an, die vor Allem in der Medizin- und Lebensmittelindustrie Anwendung finden. Gleiches gilt für farbige Griffe, die es ermöglichen, bestimmte sichere Funktionen (z.B. rot für Sicherheit) oder Funktionen, die mit bestimmten Assoziationen verbunden sind (weiß für Gesundheit,…), visuell zu verdeutlichen.

Da Befestigungsteile sichtbare Bauteile sind, betraut BOUTET ausschließlich renommierte Designer mit dem Entwurf seiner Komponenten.

 

Since 1950, BOUTET was the first world manufacturer of industrial handles with famous shapes

Das Unternehmen gibt an, und das nicht ohne Stolz, dass es keinen Kundendienst anbietet! Die Komponenten von BOUTET haben eine weitaus höhere Lebensdauer als die Maschinen (landwirtschaftliches Gerät, Spezialmaschinen, usw.), an denen sie angebracht werden. Die rasante Entwicklung des Unternehmens ging Hand in Hand mit dem Aufschwung der Automobilindustrie und des Maschinenbaus in Europa. Heute beliefert BOUTET 80% der großen Industriegruppen weltweit und sein Katalog beinhaltet mittlerweile mehr als 8000 Referenzen.

 

 

Auf zu neuen Zielen

Aufgrund des derzeit schwachen Wachstums der Industrieproduktion in Europa, hat BOUTET beschlossen, neue Märkte zu erschließen.

Heute leitet Jean-Michel Stetten, der Enkel von René Boutet, das Unternehmen: “Wir sehen die Globalisierung nicht nur als Herausforderung, sondern auch als eine gute Gelegenheit. Auch wenn wir stets bemüht sind, einen direkten Kontakt mit unseren Kunden herzustellen, sollten wir uns neuen Wegen nicht verschließen. Im Speziellen bedeutet dies, weiter entfernte Kunden zu finden und neue Sektoren zu erschließen. Zudem fragen Nutzer unserer Produkte gezielt und immer häufiger nach den elektronischen Plänen unserer Komponenten.”

 

Im Jahre 2002 hat das Unternehmen sich an TraceParts gewandt, mit der Bitte, eine Online-Datenbank mit den Komponenten zu erstellen. Bei der ersten Anfrage ging es noch um eine zweidimensionale Präsentation der teilweise handgezeichneten Bauteile. Bestimmte Geräte waren gar noch auf schönen alten Plänen festgehalten. Nach einigen Monaten des Überdenkens kam Jean-Michel Stetten schließlich zu dem Schluss, dass durchaus eine erhöhte Nachfrage nach dreidimensionalen Modellen besteht und hat sich für eine gemischte zwei- und dreidimensionale Datenbank entschlossen.

 

“Die Wahl der Dienstleister – heute können wir getrost von Partnern sprechen – gestaltete sich ausgenommen einfach: wir haben uns einige Unternehmen des Industriesektors, die ihre Kataloge bereits TraceParts anvertraut hatten, genau angesehen. Die Zufriedenheit dieser Unternehmen hat uns schließlich überzeugt. Diese Entscheidung würden wir heute nochmal genauso treffen,” so Jean-Michel Stetten, “vor Allem weil wir dabei auf ein Team getroffen sind, bei dem der zwischenmenschliche Kontakt einfach passt und die unumgängliche Zuverlässigkeit vorhanden ist: Einhalten der Fristen und hohe technische Qualität. Genau dieselben Werte, die wir auch in unserem Unternehmen großschreiben. Letztendlich hat uns das wirtschaftliche Konzept überzeugt und entspricht voll und ganz unseren Plänen zur Erschließung neuer Märkte.”

 

the BOUTET company has equipped itself with 3D CIM design technologyFünf Monate reichten dem Team von TraceParts aus, die komplette Produktpalette zu gestalten und

online zu setzen. Genau die Frist, die sie auch veranschlagt hatten…

 

“Der Erfolg von TraceParts ist auch der Unsere”

Jean-Michel Stetten bringt damit seine Freude über die Expansion und den zunehmenden Erfolg von TraceParts zum Ausdruck. Diese Aussage ist stellvertretend für die auf Vertrauen basierende Beziehung zwischen den beiden Unternehmen, wobei die Zufriedenheit doppelt motivierend wirkt:

“Der Erfolg von TraceParts ist der Garant für Sichtbarkeit und Zugänglichkeit unserer Produkte auf der ganzen Welt.”

Dies wird auch von der Zugriffsanalyse des Online-Kataloges bestätigt: “Die Anzahl der Unternehmen, die unsere Dateien herunterladen wird zunehmend wichtiger. Wir verzeichnen Downloads von technischen Planungsbüros aus der ganzen Welt. Diese Zugriffe und die darauf folgenden Konteneröffnungen nur wenige Tage oder Wochen später zeigen uns, dass die Kataloge von TraceParts bestens genutzt und unsere Komponenten immer noch geschätzt werden”

bemerkt Jean-Michel Stetten, der ebenfalls feststellt, dass die Nachfrage nach dreidimensionalen Modellen die nach zweidimensionalen Plänen weit übersteigt. Gleichzeitig zu dem mit TraceParts eingeschlagenen Weg, hat das Unternehmen BOUTET sich selbst auch mit CFAO 3D Systemen zur Erstellung von technischen Zeichnungen ausgestattet und kommuniziert auch auf diese Weise mit den Designern.

 

Ist der „Blaue Katalog“ von BOUTET auch stets notwendig und vor Allem von den Einkaufsabteilungen der Unternehmen gefragt, so wird dennoch die Produktion von Katalogen in Papierform für die englische Sprache von nun an eingestellt. Der englischsprachige Bereich auf der Webseite www.boutet.fr verweist direkt auf die englische Version des Kataloges von TraceParts.

 

Bei BOUTET weiß man ganz genau, wieso diese Wahl getroffen wurde und ist somit Mitglied des immer größer werdenden „Clubs“ der Industriellen, die TraceParts ohne zu zögern jedem, der um Rat bittet, empfehlen!

 

Über Boutet

BOUTET, seit 1950 weltweit führender Hersteller, stellt die größte Produktpalette von Befestigungskomponenten. Von Zugmaschinen bis hin zu Flugzeugsteuerungen, die Teile des Unternehmens sind überall zu finden; die „Formen“ der Knopfgriffe von BOUTET sind bereits wahre Klassiker. Bei aller Bemühung um das Design, darf man aber nicht die legendäre Qualität in Bezug auf die Lebensdauer der Fabrikationen von BOUTET unterschlagen.
Seit den 1990er Jahren bietet BOUTET dank der Entwicklung eines neuen Gussverfahrens für Kleinserien seine Produktpalette in 7 Farben an. Das Unternehmen war sowohl das Erste, das sein Sortiment in Edelstahl-Ausführung anbot, als auch bei der Produktion von Teilen in der Thermodur-Ausführung, die hitzebeständig sind bis 180 Grad Celsius.

 

Heute beliefert BOUTET 80% der großen Industriegruppen weltweit. Im täglichen Umgang mit der Industrie bevorzugt BOUTET immer den direkten Kontakt, gründet seine Beziehungen mit zukunftsorientierten Kunden auf einer dauerhaften Basis und gibt Qualität stets den Vorrang vor Quantität.
Bescheidenheit, Diskretion und Effektivität stehen bei BOUTET im Vordergrund, um den Kunden einen hohen Grad an Schnelligkeit, Effektivität und Wirtschaftlichkeit bieten zu können. Diese Leidenschaft für qualitativ gute Arbeit ist das Erbe aus den 1950er Jahren.

 

Weitere Informationen:

Webauftritt von Boutet: www.boutet.fr

Die Boutet CAD-Daten auf TracePartsOnline.net: www.tracepartsonline.net

Sie haben Fragen? Dann treten Sie mit uns in Kontakt: info@traceparts.de